Die kleinen vom Brucherstrand ziehen hinaus in die große, weite Welt

Wie ist die Welpenzeit in der Wurfkiste doch schnell vergangen. Vor ein paar Tagen noch sind sie alle durcheinander gewuselt und haben die kleinen Nasen überall vorwitzig reingesteckt.

Zu Hause im Haus und Garten mit der Mama Jarla und den Menschen, die von Anfang dabei waren, haben sie sich wohl und sicher gefühlt. Sie haben sich über jeden Besuch gefreut und ihre neuen Familien in ihrer eigenen Umgebung kennenlernen können. Als alle sich sicher waren, dass es passt und die Kleinen untersucht, geimpft, gechipt und reiseklar waren, ging es los.

Sie sind alle gut bei ihren Familien angekommen. Die Fahrt, die neue Umgebung, die fremden Menschen, Kinder, andere Tiere, die vielen neuen Gerüche und die Trennung von der Mama und den Geschwister… alles ist sehr anstrengend für die noch so kleinen Welpen. Es dauert jedoch nicht lange, dann haben sie sich ihren Lieblingsplatz im Haus und Garten ausgesucht und sich an die neuen Abläufe gewöhnt.

Die ASG wünscht den Kleinen ein tolles Hundeleben bei lieben Menschen!

Jarla ist eine sehr fürsorgliche Mama gewesen – aber sie genießt es auch wieder ihr altes, freies Leben zurück zu haben. Am meisten gefehlt hat ihr das Schwimmen am frühen Morgen… das hat sie nun ausgiebig nachgeholt.

Die kleine Amica ist bei ihr geblieben. Sie genießen beide die Nähe und die Gesellschaft… sie teilen sich sogar die Hundeplätze im Haus 😉

Weitere Fotos zu Jarlas erstem Wurf im Zwinger vom Brucherstrand im Bergischen Land:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.