Quos Ego – Euch will ich es zeigen!

UPDATE: Die Kleine hat 4 Wochen um ihr Leben gekämpft – dabei wurde sie umsorgt und war mitten drin bei ihren Geschwistern. Nun musste sie gehen – RIP liebes Kleines!
Die kleine Quos Ego aus dem Q-Wurf hat keinen leichten Start ins Leben – das pure Überleben steht auf der Kippe!

Das Säugen macht ihr große Probleme. Sie ist aktiv und wuselt zwischen ihren Geschwistern umher, hängt aber beim Trinken nicht richtig an den Zitzen. Sie kann schlucken, entwickelt aber keinen Unterdruck beim Säugen. Also braucht sie Unterstützung.

Sie bekommt sofort die Flasche bzw. aus der Flasche gute Ziegenmich auf die Zunge geträufelt. Alle 90-120 Minuten – rund um die Uhr – wird zugefüttert, eine echte Herausforderung für die inzwischen ziemlich übernächtigte Züchterin!

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Manon, dass sie beharrlich für die kleine Süße kämpft. Quos Ego entwickelt sich gut, sie ist quietschfidel und nimmt stetig zu.

Die Ursache, warum sie nicht richtig Säugen kann, ist zurzeit nicht feststellbar. Der erste Verdacht auf Gaumenspalte hat sich nicht bestätigt. Wichtig ist im Moment nur, dass sie genug Nahrung bekommt und sich gut entwickelt, später wird die Ursache dann genau untersucht und erforderliche Behandlungen und Maßnahmen angegangen.

Dass sie ein deformiertes Ohr hat, ist eine Laune der Natur. Das kommt mal vor, ist aber für den Hund nicht weiter dramatisch.

Die Kleine ist eine Kämpferin – wir wünschen ihr, dass sie es schafft!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.