Die Trächtigkeit wurde bestätigt

Da freut sich die Olea aber!

Die Trächtigkeit wurde per Ultraschall bestätigt.

Die spannenden Fragen werden Anfang August gelöst sein:

Wie viele? Jungs oder Mädels? Braun oder Schwarz?

Wir wünschen Olea eine unkomplizierte Trächtigkeit bei Sylvia und Johann im Zwinger vom Mesnerlehen in Pliening nahe München und natürlich viele hübsche und gesunde Welpen.

Weitere Infos zu Olea und Fedor finden Sie hier, weitere Fotos hier:

Zwei Mal Hahn im Korb

Diese beiden kleinen Jungs werden es sich gut gehen und sich von ihren sechs Schwestern verwöhnen lassen!

Die sechs Mädels – eins süßer als das andere!

Weitere Fotos zu Jarlas erstem Wurf im Zwinger vom Brucherstrand im Bergischen Land bei der stolzen Züchterin Isolde:

Die Real Angels von Guapa

Wie sie da so liegen, machen sie ihren Namen „Real Angels“ alle Ehre… Mal sehen, ob es so bleibt oder es doch eher Rabauken aus der Rappelkiste sind!

Infos zu den Eltern-Tieren, Guapa und Castor, finden Sie hier.

Fotos des R-Wurfs aus der Leinemasch:

Seminar Halterschulung

Unser Welpe zieht bald bei uns ein

Die Freude und die Erwartung sind riesengroß, aber es gibt auch so viele Fragen…

Wie wird es sein, wenn das neue Familienmitglied da ist?
Was müssen wir beachten?

Die ASG lädt zu einer Halterschulung via Skype ein.

Samstag den 20. und Sonntag den 21.06.2019 jeweils 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Die Themen werden sein:

– Besonderheiten des Appenzeller Sennenhundes
– die erste Woche im neuen Zuhause
– Umgang mit Kindern
– Umgang mit Tieren
– Aktivitäten, ja aber …
– Hundeschule
– Tierarzt
– Futter

Eine spontane Anmeldung ist noch möglich.

Bei Interesse bitte Mail direkt an unsere Zuchtwartin, Manon Siebe: hundegut@web.de

Bitte unbedingt angeben:
Name und Anschrift sowie Ihren Skypenamen

Gäste sind herzlich willkommen!
ASG-Mitglieder zahlen 10,- Euro für das Seminar, Gäste 20,- Euro.

„Es wäre ja schön, Welpen von unserer tollen Hündin zu bekommen!“ – Ein nachvollziehbarer Wunsch!

Dabei gibt es jedoch eine Menge zu bedenken. Es ist eine sehr große Verantwortung, die Hündin durch die Trächtigkeit zu begleiten, die Geburt fachgerecht zu betreuen und dann mindestens 8-10 Wochen lang rund um die Uhr für die Kleinen da zu sein. Die Welpen sollten eine gute Sozialisierung im Haus und bei unterschiedlichen Unternehmungen erfahren damit aus ihnen selbstbewusste und fröhliche Familienhunde werden. Selbstverständlich müssen die Kleinen auch ärztlich untersucht werden, geimpft, gechipt und so weiter. Die Auswahl der passenden Familien muss sorgfältig und mit Bedacht geschehen.

Das Wichtigste ist jedoch, dass eine sinnvolle Verpaarung stattfindet. Beide Elterntiere müssen unbedingt gesund und genetisch stabil sein.

Papiere sind nicht wichtig! Stimmt, die Papiere an sich sind nicht wichtig. Wichtig ist es jedoch, dass die Voraussetzungen, die dazu führen, dass Papiere ausgestellt werden können, gegeben sind. Hierzu zählen das Einhalten der Rassestandards und vor allem die ärztlichen Untersuchungen auf verschiedene Krankheiten und deren Disposition. Wenn dies alles gegeben ist – der Hund gesund ist und auf mindestens 2 Ausstellungen von unabhängigen Richterinnen oder Richtern positiv beurteilt wurde – wird die Zuchtzulassung erteilt. Es ist ein zeitaufwändiger und manchmal mühsamer Weg bis dahin, aber es lohnt sich. So wird sichergestellt, dass nur einwandfrei gesunde Hündinnen und Rüden in die Zucht kommen und entsprechend gesunde und lebensfrohe Nachkommen zeugen.

Spielen Sie mit dem Gedanken, Ihre Appenzeller Hündin Welpen bekommen zu lassen?

Dann melden Sie sich gerne bei uns, wir unterstützen und beraten Sie von Anfang an.

Die Zuchtordnung des Vereins gibt Auskunft über vorgeschriebene Untersuchungen und Ausstellungen. Unsere erfahrene Zuchtwartin begleitet Sie durchgehend und steht jederzeit mit Rat – und ggf. auch mit Tat – zur Verfügung. Ein Austausch mit den anderen Züchterinnen und Züchtern im Verein ist zudem auch sehr interessant und hilfreich. Um in der ASG als Züchterin oder Züchter aufgenommen zu werden ist zwingend die Teilnahme an einem „Neuzüchter-Seminar“ vorgeschrieben.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter info@asg-appenzeller-ev.de.

Olea war bei ihrem Traumprinzen

Knapp 1000 km musste Olea fahren, um zu ihrem Prinzen, Fedor aus der Leinemasch, zu gelangen. Die Fahrt hat sich gelohnt! Die beiden verstanden sich gut und hatten ein paar sehr erfreuliche, intensive Begegnungen.

2020-06-03 Olea und Fedor auf Trampolin
Auch „danach“ fanden die beiden Freude am gemeinsamen Spielen

Nun sind Sylvia und Johann gespannt auf die weitere Entwicklung. Wenn alles gut geklappt hat, gibt es Anfang August Nachwuchs im Zwinger vom Mesnerlehen in Pliening nahe München.

Weitere Infos zu Olea und Fedor finden Sie hier, weitere Fotos hier:

Neues Logo für die ASG

Die ASG präsentiert ihr neues Logo mit dem wunderschönen Lächeln von Aaliyah.

Aaliyah ist sozusagen die „Stammmutter“ der Zucht in der ASG. Mit ihr fing alles an!

Sie ist im September 2007 geboren und kam noch als Welpe zu Manon. Hier verlebt sie jetzt ihren Ruhestand mitten im Rudel in der Leinemasch im Norden Schleswig-Holsteins.

Aaliyah genießt im Haus und im Rudel eine absolute Sonderstellung. Sie kann ALLES, will ALLES und darf auch ALLES 😉

Das neue ASG Logo - Mai 2020
Das neue ASG Logo – Mai 2020

Jarla hat im Zwinger vom Brucherstrand im Bergischen Land 9 wunderschöne havannabraune Welpen zur Welt gebracht.

Der ASG-Storch ist fleißig unterwegs! Gestern noch im Norden Schleswig-Holsteins bei Guapa, heute im Bergischen Land bei Jarla.

Aus der Verpaarung Jarla aus der Leinemasch mit Gino vom Altmarkhof sind 9 wunderschöne und putzmuntere Welpen hervorgegangen.

Die Geburt der 7 Hündinnen und 2 Rüden hat Jarla – mit hervoragender Unterstützung von Isolde und Dieter – blendend gemeistert. Alle sind gesund und hungrig!

Die ASG wünscht dem A-Wurf vom Brucherstrand eine entspannte aber auch spannende Welpenzeit.

Es wuselt in der Wurfkiste

Weitere Fotos zu Jarla und ihre Babies hier: